Am 25. Juli fand in Neuburg die Kreis-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft statt, die vom Schachklub Neuburg im BSV reibungslos ausgerichtet wurde. Dabei traten mit Neuburg I, Neuburg II, Abensberg I, Abensberg II, MTV Ingolstadt, Kreut, Freising und SK Ingolstadt 8 Mannschaften an.

Für den SK Ingolstadt hielten Hans-Walter Geberl, Wolfgang Sailer, Ralf Seitner und Vorstand Stefan Köglmeier die Fahne hoch. Am Ende setzten wir uns knapp mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung vor Freising und Kreut durch. Nichts anbrennen lies dabei Hans, der am Ende ein 100%-Ergebnis vorzuweisen hatte.

Am Sonntag, 28.6. richtete der VfB Friedrichshofen die Blitz-EM des Schachkreises IN-FS aus. Das Turnier war mit über 20 Teilnehmern gut besucht und wurde von Olaf Ziegeldorf souverän geleitet. Der SK Ingolstadt war mit Martin Spieß, Wolfgang Sailer und Ralf Seitner vertreten.

Am Ende gewann Oleg Parashchenko (SK Freising) vor Wolfgang Sailer (SK Ingolstadt) und Jürgen König (VfB Friedrichshofen). Ralf Seitner musste sich mit Platz 4 begnügen, Martin Spieß mit Platz 6.

Nachdem sich am Samstag, 20.6. verschiedene Schachvereine - darunter auch der SK Ingolstadt - am Rathausplatz präsentierten und parallel das Blindsimultan von FM Marc Lang abgehalten wurde, rundete ein gut besetztes Schnellschachturnier die ersten Ingolstädter Schachtage ab. Ein herzliches Dankeschön für die Organisation geht an unser Vereinsmitglied Christophe Andreoli und seine fleißigen Helfer aus den verschiedenen Vereinen, die es gemeinsam geschafft haben, etwas Großes auf die Beine zu stellen.

Das Schnellschachturnier war gut besetzt und wurde nicht nur von Ingolstädtern gut besucht - die weiteste Anreise hatte Sven Hagemann vom SV Königsspringer Braunschweig. Der SK Ingolstadt als größter Ingolstädter Verein war mit 11 Spielern am Start: Martin Spieß, André Wurzel, Wolfgang Sailer, Daniel Ebenhöch, Andreas Götz, Ralf Seitner, Christina Winterholler, Tolga Katmer, Reinhold Brunninger, Adolf Tussel und Karl-Heinz Oberley traten in den Ring.

Am Ende gelang lediglich Ralf Seitner der Sprung in die Top 10, was ihm den Ratingpreise DWZ<2000 einbrachte. Christina Winterholler wurde als beste Dame geehrt und gewann den Damenpreis. Die übrigen Ingolstädter hatten sich zwar teilweise mehr versprochen, aber dennoch Spaß bei einem sehr gut organisierten Turnier.

 

Zur Einstimmung auf die Ingolstädter Schachtage fand am 19. Juni die Blitz-Vereinsmeisterschaft statt. Leider war anscheinend einigen Spielern die "Doppelbelastung" mit Blitz-Vereinsmeisterschaft und Schnellschachturnier der Ingolstädter Schachtage zu viel, sodass nur 7 Spieler zum Kampf um den Titel antraten. Mit Martin M., André, Roman, Wolfgang, Ralf, Frank und Karl-Heinz war das Teilnehmerfeld dafür wieder mal sehr gut besetzt und versprach einen spannenden Turnierverlauf.

Am Ende bewies Wolfgang, dass er sehr wohl schnell und gut spielen kann und gewann das Turnier überraschend klar - wäre die letzte Runde nicht gewesen hätte Wolfgang sich seine einzige Null erspart. Dahinter ging es enger zu: André hatte vom Blitzturnier aus der Vorwoche noch etwas gut zu machen und sicherte sich Rang zwei. Platz 3 teilten sich Martin und Neuzugang Roman, der wiedermal seine Qualität unter Beweis stellte.

Das Endergebnis:

Platzierung Name Punkte
1 Wolfgang Sailer 10
2 André Wurzel 7,5
3 Martin Michaelis 7,5
3 Roman Etlender 7,5
5 Ralf Seitner 5
6 Frank Schröder 4,5
7 Karl-Heinz Oberley 0

 

Kreuztabelle:

  AW MM FS KHO RS WS RE Punkte Platzierung
André Wurzel XX 1 1 1 0 1 1 0 0,5 0 1 0 1 7,5 2
Martin Michaelis 0 0 XX 1 1 1 1 1 0,5 0,5 0 1 0,5 7,5 3
Frank Schröder 0 1 0 0 XX 1 1 0 1 0 0 0,5 0 4,5 6
Karl-Heinz Oberley 0 0 0 0 0 0 XX 0 0 0 0 0 0 0 7
Ralf Seitner 1 0,5 0 0,5 1 0 1 1 XX 0 0 0 0 5 5
Wolfgang Sailer 1 0 0,5 1 1 1 1 1 1 1 XX 1 0,5 10 1
Roman Etlender 1 0 0 0,5 0,5 1 1 1 1 1 0 0,5 XX 7,5 3

Nach der Mannschaftssitzung der ersten Mannschaft wurde ein spontanes Blitzturnier veranstaltet - mit dabei waren Martin M., Martin S., André, Roman, Wolfgang und Ralf. Martin Michaelis wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das erstklassig besetzte Turnier:

Endergebnis:

Platzierung Name Punkte
1 Martin M. 4
2 Roman 3
3 Martin S. 2,5
4 Ralf 2,5
5 Wolfgang 2
6 André 1

 

Page 2 of 3